top

EKG

Elektrokardiographie

Das Elektrokardiogramm (EKG) wird heute für die Routine-Herzdiagnostik vor allen anderen apparativen Verfahren eingesetzt.

Das EKG ist eine Registrierung der elektrischen Aktivität des Herzens. Durch Anlegen von Elektroden an bestimmten Stellen des Körpers werden üblicherweise 12 Projektionen dieser elektrischen Aktivität aufgezeichnet. Alle 4 Herzkammern - der linke und rechte Vorhof sowie die linke und rechte Herzkammer - sind in dieser Aufzeichnung (Herzstromkurve) wiedergegeben.

Das Ruhe-EKG (im Liegen, in körperlicher Ruhe) dient in erster Linie zum Nachweis von Erregungsbildungs- und Erregungsleitungsstörungen im Ablauf der elektrischen Herzerregung (Herzrhythmusstörungen) und dem Erkennen von typischen Veränderungen der Herzstromkurve bei Durchblutungsstörungen oder Entzündungen des Herzmuskels (z.B. Herzinfarkt).


Aktuelles

Individuelle Ernährungsberatung


Individuelle Ernährungsberatung

Reisemedizinische Beratung


Reise-Impfberatung

Gelbfieber-Impfung


3-Sterne-Praxis

3-Sterne-Praxis

Focus-Empfehlung 2018

Urkunde


jameda Top-Ärzte-Siegel

Ärzte
in Günzburg auf jameda


bottom

 Vorsorge von A-Z

Check-up in 10 Fachrichtungen an 1 Tag

Gesundheitsförderung und Prävention

Gesundheitsförderung und Prävention